SiGeKo - Pecher-Gebäudeberatung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Unternehmenssparten > Ingenieurbüro
            
Sicherheits- und Gesundheitskoordination

Seit 1998 ist der Bauherr  verpflichtet, sich um die Sicherheit und den Gesundheitsschutz der an  der Baustelle beteiligten Personen zu sorgen. Diese Aufgabe kann eine  Sicherheits- und Gesundheits-koordinator übergeben werden, wovon die  meisten Bauherren aus Haftungsgründen gebrauch machen.
    
Die Vorankündigung der  Baumaßnahme hat 14 Tage vor Baubeginn durch den Bauherrn zu erfolgen,  falls entweder 500 Personentage überschritten werden oder alternativ der  Umfang der Maßnahme 30 Tage überschritten werden und mehr als 20  Beschäftigte gleichzeitig am Bau tätig sind.
  
Ein Sicherheits- und  Gesundheitsschutzplan muss erstellt werden, wenn auf einer Baustelle  Beschäftigte von mehreren Baufirmen beauftragt sind und/oder besonders  gefährliche Arbeiten gemäß Anhang II BaustellV ausgeführt werden. Der  SiGePlan ist bereits während der Bauplanungsphase in Absprache mit dem  Bauplaner und nach RAB31 zu erstellen.
  
Gerne  beraten wir Sie in Bezug auf die Sicherheits- und  Gesundheitskoordination und sehen es als unsere Aufgabe Ihnen kompetent  und fachkundig zur Seite zu stehen.
              
            
Impressum | Datenschutzerklärung  | Cookie Policy | Umweltschutz | Kontaktdaten
Copyright © 2018 Pecher-Gebäudeberatung, Inhaber: B. A. Oliver Pecher. Alle Rechte vorbehalten.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü